Am letzten Schultag vor den Grossen Ferien führte die Judo-Abteilung des BC-Malsch eine Gürtelprüfung durch. Aufgrund der kurzen Vorbereitungszeit, Vollkontakt-Kampfsport ist erst seit wenigen Wochen wieder mit Einschränkungen erlaubt, waren nur die älteren Judoka zur Prüfung angetreten, die eigentlich schon im März nach Ende der Wettkampfsaison ihre Prüfung ablegen wollten.

Als erster trat Florian Eisele an, der erst mit Mitte 40 mit Judo angefangen hatte und für den es die erste Gürtelprüfung war. Souverän demonstrierte er den Prüfern Thorsten und Michael Geiger die Fallübungen und die ersten Würfe und Haltegriffe auf einem Niveau, das eigentlich auch für zwei Gürtelstufen höher gereicht hätte und verdiente sich so seinen weiss-gelben Gürtel.

Danach traten unsere Wettkämpferinnen Janina Bertsch und Viona Nold an. Nachdem wegen der Schulsanierung und Corona ihre Prüfung schon zweimal verschoben werden hat müssen, waren die beiden umso motivierter. Insgesamt eine Stunde lang fragten die Prüfer Kata, Techniken und Theorie des gesamten Programms von weiss bis blau ab, bis ihnen keine Fragen mehr einfielen. Dabei zeigten unsere Mädels keine Schwächen und durften am Ende stolz und verdient ihre neuen blauen Gürtel entgegen nehmen.

Gemäß der neuen Verordnung des Landes Baden-Württemberg ist mit Einschränkungen ab 1.7. wieder Kontaktsport erlaubt.

Die Gemeinde hat die Halle für den Trainingsbetrieb wieder frei gegeben.

Es gibt folgende Einschränkungen:
– Gruppengröße max. 20 Personen
– Desinfektion der Matte / Trainingsgeräte nach dem Training
– Dokumentationspflicht
– Karate, Fangspiele, Gymnastik und ähnliches als Leichtkontakt keine Einschränkungen
– Judo als Vollkontakt nur mit einem festen Partner pro Training

Ab 6.7. findet wieder Training in unserem Dojo statt:

  • Karate normal nach Trainingsplan
  • Judo Kindergruppe zum normalen Termin Montag 17:30-18:30, Jugend + Erwachsene Montag 18:30 – 20:00 Uhr + Freitag 18:00 – 19:15 Uhr, Schüler nach Absprache mit den Trainern
  • Am 29.7. wird die im März ausgefallene Gürtelprüfung Judo nachgeholt. Bei Interesse bitte bis spätestens 13.7. bei den Prüfern melden

Wir freuen uns auf Euch!

Mit viel Spass, Schweiss und etwas Muskelkater nach der langen Pause haben unsere älteren Judokas die ersten beiden Trainingseinheiten hinter sich gebracht. Natürlich alles vorschriftsmäßig mit Mindesabstand und 5 Teilnehmer pro 1000m2.

Dabei wurden auch zwei „Protoypen“ für selbstgebastelte Wurfpuppen vorgestellt. Mit denen können dann alle, die sich selber eine basteln, ab nächste Woche wieder mit Techniktraining beginnen.

Sobald das Hygienekonzept genehmigt ist, findet ab nächster Woche auch wieder Karatetraining in der Halle statt.

Unsere Kämpferin Janina Bertsch trat nach ihrem Titelgewinn bei den Bezirksmeisterschaften bei den Badischen Meisterschaften U15 am 8.2. in Waldshut-Tiengen an. In einem furiosen Finale gelang es ihr, ihre Gegnerin aus Haltingen mit Ippon zu werfen und errang somit das zweite Jahr in Folge den Titel einer Badischen Judomeisterin.

Am selben Wochenende fanden die Kreismeisterschaften U12 in Elchesheim-Illingen statt. Hier traten für den Budo Club Malsch Sarah Eisele und Kirill Aldergot an. Kirill wurde Vizekreismeister, Sarah erreichte den 3. Platz. Somit hatten sich beide für die Bezirksmeisterschaften qualifiziert. Diese fanden am nächsten Wochenende beim Budo Club Karlsruhe statt. Hier erreichten beide den 3. Platz in ihrer Gewichtsklasse.

Zeitgleich waren in Pforzheim die Süddeutschen Meisterschaften U18, für die sich Viona Nold qualifiziert hatte. Von Anfang an aufgrund ihres Alters und ihres erst grünen Gürtels nur mit Aussenseiterchancen, konnte sie sich gegen die starke Konkurrenz aus Bayern nicht durchsetzen und schied trotz guter Leistungen in der Vorrunde aus.

Der Budo-Club Malsch gratuliert seinen Kämpferinnen und Kämpfern ganz herzlich und drückt ihnen für die Badischen U12 und Süddeutschen U15 die Daumen für die nächsten Kämpfe.

Aufgrund der Olympiade finden dieses Jahr die Judo-Meisterschaften sehr früh und zeitlich gedrängt statt, sodass nach den Winterferien kaum Zeit für die Vorbereitung blieb.

Am Samstag fanden in Hockenheim die Badischen Judo-Meisterschaften in der Altersklasse bis 18 Jahre statt. Für unsere Viona Nold war dies das erste Turnier in der U18. Obwohl es klar war, dass es für sie gegen die zum Teil deutlich älteren Kämpferinnen nicht leicht werden würde, trat sie in der Gewichtsklasse bis 57kg an und erreichte den 3. Platz. Damit hat sie sich für die Teilnahme bei den Süddeutschen Meisterschaften in zwei Wochen in Pforzheim qualifiziert.

Das Wochenende davor trat Janina Bertsch in Hemsbach bei Heidelberg bei den Bezirksmeisterschaften Nordbaden an. Sie trat in der Gewichtsklasse über 63kg an und erreichte souverän den ersten Platz. Sie darf damit nächstes Wochenende nach Waldshut-Tiengen, um dort ihren Badischen Meistertitel vom letztem Jahr zu verteidigen.

Der Budo-Club Malsch gratuliert seinen Kämpferinnen und drückt ihnen und den Judoka der U12, für die nächstes Wochenende die Turniere beginnen, die Daumen für die nächsten Kämpfe.