Hallöle,

in unserer Galerie findet ihr ein paar Schnappschüsse vom Sevi-Cup, der am 11. Juli 2015 stattfand. Mit fast 120 Kämpfern war das Turnier sehr gut besucht. Auch Kämpfer von uns waren dabei am Start und hielten sich recht wacker.

Kurz vor den Sommerferien trauten sich zwölf mutige Karateka an eine Gürtelprüfung. Unter dem wachsamen Auge von Trainer und Prüfer Peter Knauder zeigten alle eine solide bis überzeugende Leistung. Am Ende zahlte sich die lange Vorbereitungszeit aus: Jeder konnte zum Schluss seinen neuen Gürtel in Empfang nehmen.

Der Budo-Club Malsch gratuliert Ellen Ehrenberg, Simon Herkelmann, Dorothee Scherer, Tom Wetzel, Tobias Gasteiger, Zouana Damsanovic, Helen Kaiser, Fynn Scherer, Maximilian Riedel, Bennet Marcinkowsk und Daniil Becker zur bestandenen Prüfung.

Karate_BCM

IMG_0415

Am 16. Mai 2015 traten sieben Karateka zu einer Gürtelprüfung an: Unter den strengen Augen von Prüfer und Trainer Peter Knauder zeigten Finn Howorka, Amir Branimi, Steven Wenk, Ellen Ehrenberg, Michaela Ehrenberg, Fabian Kick sowie Bastian Beckert Techniken aus der Grundschule Kata sowie Auszüge aus der Katu Bunkai (Selbstverteidigung). Sechs Monate lang bereiteten sich die Prüflinge in den Trainingsstunden darauf vor. Der Prüfer war sehr zufrieden mit dem gezeigten Prüfungsprogramm und freute sich, seinen Schülern den neuen Gurt zu überreichen. Auch die Verwaltung des BC-Malsch e.V. gratuliert recht herzlich zu diesem Erfolg!

Mit 13 Kämpfern startete der Budo-Club Malsch beim Bodenturnier der U10, U12 und U15 Jugend am Sonntag, 26. April, in Ettlingen. Nach überzeugenden – nicht immer leichten – Kämpfen sicherten sich die Judokas vier 1. Plätze, zwei 2. Plätze sowie sieben 3. Plätze.

Den Anfang machten Lucas Gerstner, Niklas Frauendorff, Santino Feurer, Moritz Heck, Ian Kopp, Tobias Koch und Florian Kölmel in der U10, das mit 62 Kämpfern stärkste Teilnehmerfeld. Da es beim Bodenturnier keine festen Gewichtsklassen gab, wurden die Kämpfer in Gewichtsklassen eingeteilt. Zweimal mussten die Malscher Judokas gegeneinander antreten, nämlich in der Gewichtsgruppe 48,7 kg und 36,5 kg. Bei letzter Gruppe bestritten Santino Feurer und Lucas Gerstner das Vereinsduell, bei dem sich Lucas behaupten konnte und den ersten Platz erkämpfte. Das nächste Duell zwischen Florian Kölmel und Tobias Koch entschied Florian für sich und setzte sich auch gegen zwei weitere Judokas entschieden durch. Auch die anderen Malscher Kämpfer zeigten spannende Begegnungen, bei denen sie ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Bei der U12 Jugend traten Julia Müller und Dennis Angelko Blazun an. Auch hier war das Teilnehmerfeld mit 45 Kämpfern stark vertreten. Die beiden riefen souverän ihre Leistung ab und hinterließen bei ihren Gegnern durchaus Eindruck. Mit vier Vertretern bei der U15 mischte der Budo-Club in der letzten Jugend noch mal ordentlich mit. Christoph Müller, Steven Kopp, Tobias Grunwald und Joshuas Burghardt lieferten vielseitige Zweikämpfe, die mit vorderen Platzierungen belohnt wurden. Der Budo-Club Malsch gratuliert seinen Kämpfern zu diesen Erfolg.

Ergebnisse:
U10:
1. Platz Florian Kölmel               Gruppenfoto
1. Platz Lucas Gerstner
2. Platz Santino Feurer
2. Platz Niklas Frauendorff
3. Platz Moritz Heck
3. Platz Tobias Koch
3. Platz Ian Kopp
U12:
3. Platz Julia Müller
3. Platz Dennis Angelko Blazun
U15:
1. Platz Steven Kopp
1. Platz Tobias Grunwald
3. Platz Joshua Burghardt
3. Platz Christoph Müller

In der Galerie im Album „Wettkampfbilder“ findet ihr noch mehr Fotos vom Bodenturnier.

Traditionell vor Weihnachten veranstaltete der BC-Malsch sein Nikolausturnier für die Judoka und Karateka in der Turnhalle der Hans-Thoma-Schule. Fast alle Jugendlichen des Vereins waren am Start. Auch die Kleinsten, die Kindergartengruppe, erfreuten die zahlreichen Besuchern mit ihrem Können.
Den Auftakt machten die Judoka. Die Kämpfe erfolgten in unterschiedlichen Gewichtsklassen. Vor den Augen ihrer Eltern zeigten die Kämpfer Würfe, die sie im Training gelernt haben, bloß halt mit Tempo. Bei den Karateka wurde eine Einteilung in Unter- und Oberstufe vorgenommen. Die gezeigte Kata verlangte höchste Konzentration und Körperbeherrschung von den Kindern.
In einer Kampfpause präsentierte die Kindergartengruppe einen Auszug aus ihrem Trainingsprogramm. Neben spielerischen Aufwärmübungen gehörte auch die Fallschule, die die Grundlage für Judo und Karate ist. Auch die Karateabteilung zeigte ein Kurzprogramm aus ihrem Trainingsbetrieb.
Auch der Nikolaus und sein Knecht Ruprecht kamen zu einer Stippvisite vorbei, um sich von den kämpferischen Qualitäten der Kinder ein Bild zu machen. Einige zeigten dem Nikolaus Würfe und Kata, andere trugen ein Weihnachtsgedicht vor. Am Ende gab es noch ein kleines Geschenk für Jeden.
Für die Trainer gab es ebenfalls ein kleines Präsent als Anerkennung für ihr ehrenamtliches Engagement. Der Abschluss des Turniers war die gemeinsame Siegerehrung der Judoka und Karateka. Jeder Kämpfer erhielt eine Medaille und Urkunde. Der 1. Vorstand Peter Nyczka überreichte Thomas Müller noch den Technikerpreis 2014.

Der BC-Malsch bedankt sich nochmals bei den Eltern, Trainern sowie den Mitgliedern für die tatkräftige Unterstützung, ohne die ein erfolgreiches Gelingen des Turniers nicht möglich gewesen wäre.

In der Bildergalerie gibt es eine Fotoauswahl zum Turnier!